Das Büro der Zukunft ist mehr als nur ein Arbeitsplatz

Anforderungen an den Arbeitsmarkt haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Die Wäre es früher noch undenkbar gewesen Forderungen an seinen Arbeitgeber zu stellen, ist dies heute Gang und Gäbe. Um im „War of Talents“ bestehen zu können, müssen Arbeitgeber heute eine breite Palette an Annehmlichkeiten bieten. Kostenloses Obst oder der Casual Friday werden heute als selbstverständlich wahrgenommen. Der Begriff Work-Life-Balance ist wichtiger denn je und Arbeitgeber setzen immer mehr Maßnahmen, um die jungen Talente der Generation Y für sich zu gewinnen.

Digitalisierung und Globalisierung sorgen seit einem Jahrzehnt zusätzlich für eine stete Veränderung des Arbeitsumfeldes. Vernetztes Arbeiten ist heute von überall auf der Welt möglich und führt zu neuen Trends und auch Herausforderungen bei der Entwicklung von Büros. Diese sind nicht mehr nur ein Ort, an dem man an fünf Tagen die Woche für jeweils acht Stunden seiner Arbeit nachgeht. Das Büro ist mehr als nur ein Arbeitsplatz, es ist ein Treffpunkt, ein Raum für Kreativität und Vernetzung, ein Ort zum Wohlfühlen.

 

Kommunikation und Vernetzung finden überall statt

Kleine Einzelbüros und persönliche Arbeitsplätze verlieren immer mehr an Bedeutung. Vernetzung findet nicht nur digital sondern auch im Büro statt. Stylishe, offene Arbeitsbereiche mit Kommunikationsinseln und Rückzugsoasen sind aus modernen Bürogebäuden nicht mehr wegzudenken. Sie machen Teamarbeit jederzeit möglich und erlauben flexible projektbezogene Gruppengestaltung. Kleine versteckte Teeküchen sind trendigen, großzügigen und vor allem offenen Gemeinschaftsräumen gewichen. Kommunikation findet immer, überall und zu jeder Zeit statt. Sei es beim gemeinsamen Mittagessen, oder während eines Spiels am Fußball-Kicker.

Moderne Arbeitsplätze sind digital, Laptop, Smartphone und Tablet sind längst keine Privilegien für Führungskräfte mehr, sondern stehen vom Werkstudenten bis zur Geschäftsführung allen Mitarbeitern zur Verfügung. Sie machen zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten möglich und bieten maximale Flexibilität für Arbeitnehmer.

Die Büros der Zukunft zeichnen sich durch offene Raumgestaltung aus und machen Kommunikation und projektbezogenes Teamwork möglich. Die offenen Raumgestaltungen verlangen gleichzeitig nach Lösungen zur Senkung des Geräuschpegels in Büros. Bei der Planung stehen neben der Schaffung optimaler Akustik die Flächeneffizienz und Belichtung im Vordergrund.

 

Flexibilät und Technik sind entscheidend

Neben fortschrittlichen Planungskonzepte, die möglichst flexible Raumgestaltungen zulassen,  individuell möblierbar sind und im Idealfall eine anpassungsfähige Gestaltung von Räumen durch mobile Wände zulassen, spielen natürlich auch die technische Ausstattung und Lage eine große Rolle.

Ausgeklügelte Systeme, die Raumtemperaturen konstant halten sind ebenso ein Muss wie effiziente und nachhaltige Heiz- und Kühlsysteme. Gut durchdachte Lichtkonzepte sind aus modernen Büros ebenfalls nicht mehr wegzudenken. Das Licht muss trotz offener Flächengestaltungen auf die Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt werden können.

Bei der Lage gilt eines: Sie sollte zentral sein und über eine sehr gute Verkehrsanbindung verfügen. Mitarbeiter schätzen Annehmlichkeiten wie Restaurants, Grünflächen und gute Infrastruktur in unmittelbarer Nähe.

Mit unserem Projekt „EIGHTY TWO I The Business Corner“ ist es der CPI Immobilien Gruppe gelungen, ein Büroprojekt zu entwickeln, das den Anforderungen an das Büro der Zukunft gerecht wird. Gleichzeitig ist es ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung der Infrastruktur im aufstrebenden Business-Cluster Liesing-Mitte. Unternehmen, die neue oder weitere Büroflächen im Süden von Wien suchen, erwartet direkt neben der U6-Station Perfektastraße ein besonders ressourcenschonendes Gebäude mit hervorragender Anbindung an den Individualverkehr, multifunktionalem Nutzungspotenzial und vielfältiger urbaner Nahversorgung.

Mehr über „EIGHTY TWO I The Business Corner“ erfahren Sie unter www.eightytwo.at.

 

Ein neues Update gibt es bald wieder hier am Blog. Bleiben Sie dran!